Warum Nachhilfe


Gute Nachhilfe ist keine Dauereinrichtung, sondern Hilfe zur Selbsthilfe


Jeder dritte Schüler nimmt während seiner Schullaufbahn Nachhilfe.

Die Gründe für Nachhilfe sind vielfältig. Höherer Leistungsdruck durch Dinge wie "Turbo-Abitur" oder der Druck durch Schullaufbahnempfehlungen, längere Krankheit oder Abwesenheit des Schülers vom Unterricht, Unterrichtsausfall, die Pubertät, familiäre Veränderungen und aus noch vielen weiteren Gründen können Fach- und Wissenslücken in Problemfächern entstehen.

Gerade in den Kernfächern, wie Mathe, Englisch oder Deutsch, wo der Lehrstoff von Schuljahr zu Schuljahr aufeinander aufbaut, müssen diese Lücken geschlossen werden! Denn, wer beispielsweise die Bruchrechnung nicht verstanden hat, wird dann meist auch bei einfachen Funktionsgleichungen versagen! Die schlechte Note ist so häufig vorprogrammiert.

Eine bundesweite Umfrage von ABACUS bei mehr als 600 Ausbildungsbetrieben ergab, dass gerade gute Noten in Deutsch, Englisch und Mathe wichtige Auswahlkriterien für die Besetzung einer Lehrstelle sind.

Eine weitere, generelle Studie hat ergeben, dass sich Nachhilfe bei über 3/4 der Schüler positiv auf die Schulnoten auswirkt.

Nutzen Sie also professionelle Nachhilfe und verbessern Sie nachweislich die Berufsaussichten Ihres Kindes!
sitemap | Impressum